Qualitativ hochwertige Schuhe, die erlesenes Design, feine Materialien, Funktionalität, Nutzerfreundlichkeit und Strapazierfähigkeit miteinander verschmelzen lassen, sind das ultimative Sahnehäubchen jedes Hochzeitdresses. Sie vervollständigen gekonnt jeden Look, unterstreichen das individuelle Stilbewusstsein seines Trägers und animieren zum Wohlfühlen. Sorgfältig ausgesuchte Schuhe dienen deshalb als unverzichtbarer Baustein, um das individuelle ” Traumoutfit” für die Hochzeit zu kreieren und begünstigen einen stilsicheren Auftritt in Standesamt und Kirche bzw.im Zuge der freien Trauung. Unterstützt durch die richtigen Modelle erleben Bräute ihren persönlichen ” Cinderella- Moment”, während Bräutigame sich in versierte Dressmans verwandeln.

Grundsätzlich gilt farblich abgestimmtes Schuhwerk, das bestmöglich mit Brautoutfit oder Hochzeitsanzug harmoniert, als Fundament für einen stilsicheren, edlen Hochzeitslook. Allerdings greifen im Hochzeitskontext in Relation zum Business- Bereich grundsätzlich keine strengen Dresscode- Regularien, die es zwingend zu befolgen gilt. Vielmehr greift die Maxime; ” Alles ist erlaubt, sofern es mit dem persönlichen Geschmack übereinstimmt”. Individualität besitzt deshalb höchste Priorität.

Schuhe akzentuieren den Hochzeits- Look

Um die bestmögliche Schuhauswahl zu treffen, raten Experten Braut und Bräutigam in spe dazu sich während der Suche nach dem subjektiv perfekten Wedding- Schuh kompromisslos von persönlichen Instinkt leiten zu lassen. Gleichzeitig sollten die potentiellen Ehegatten danach streben Schuhe zu finden, die Braut und Bräutigam zu der glamourösesten Version ihrer Selbst werden lassen. Ist die Wedding- Location mit einem vergleichsweise glatten Boden ausgestattet, sind die Schuhsohlen im Vorfeld der Hochzeit durch einen Schuster aufrauen zu lassen.

Bräute kreieren demnach wahlweise mit Hilfe von erlesenen Ballerinas, Kitten Heels, Fashion Slippern, Babouches, Mules, Wedges, Pumps, Ankle Boots, verzierten Sandaletten, Slingbacks oder flachen Sandalen ihr persönliches Lieblingsoutfit für ihren individuellen ” Prinzessinnenmoment”. Der Bräutigam in spe sollte sich bei der Wahl des passenden Schuhwerks ebenfalls an seinen persönlichen Präferenzen orientieren. Von minimalistisch- schlicht bis hin zu extravagant; alles ist möglich. Das Credo ” Alles kann, nichts muss”, ist hier wegweisend.

Tipps für ein stimmiges Wedding- Outfit

Wer ein Hochzeitsoutfit möchte, das sich durch ein stimmiges, elegantes Gesamtbild auszeichnet, sollte in der Praxis einige Tipps beachten. Um den Komplett- Look harmonisch zu gestalten, sollte die Farbnuance des Schuhs perfekt auf den jeweiligen Hochzeitsdress abgestimmt sind. Braut und Bräutigam die den Fokus auf Kleid oder Hosenanzug bzw. Hochzeitsanzug lenken möchten, starten im Idealfall erst in die Schuhsuche, wenn der subjektiv optimale Weddingdress steht. Per Farbtest sind die Nuancen von Dress und Schuh präzise aufeinander abzustimmen. Hier greift zudem die Maxime; ” Je aufwändiger der Dress, desto minimalistisch schlichter das Schuhdesign”. Demgegenüber funktionieren schlichte Looks ideal mit auffälligen Schuhen ohne overdressed zu sein. Wer Kleid und Anzug hinten anstellt und nach einem vergleichsweise schlichten Dress Ausschau hält, geht genau umgekehrt vor. Das Mitführen der Schuhe zum Fitting ist grundsätzlich Pflicht, um einordnen zu können, ob der Komplett- Look stimmig ist.

Bräute, die sich für Riemchensandalen ohne Absatz entscheiden, sollten etwa nach coolen Boho- Kleidern suchen, während festliche Kleider primär nach spitzen Pumps, hochwertigen Ballerinas oder hohen Sandaletten verlangen. Quietschbunte Schuhe funktionieren ideal in Verbindung mit puristischen Kleidern oder klassischen Hosenanzügen, wohingegen hohe Riemchen- Pumps stylisch mit leichten Chiffon- oder Seidenkleidern aussehen. Trendsetter greifen bevorzugt zu Brautschuhe in edlen Metallictönen wie Bronze, Silber und Gold.

Generell dienen spitze Pumps als Bausteine für einen klassischen Look, wohingegen verzierte, hohe Sandalen ein sexy Outfit fördern. Im Gegensatz dazu sind unkonventionelle Modelle ein Synonym für Individualität. Laut Stylisten bestechen Mules durch ihren hohen Tragekomfort. Demnach eignen sich die Modelle ideal für Bräute, die bequemes Schuhwerk lieben. Boots unterstützen Wedding- Looks im Rock´n´Roll- Style, während verzierte Pumps essentiell zur Kreation von ” Prinzessinnen- Outfits” sind. Flache Sandalen begünstigen den Hippie- Style. In Relation dazu personifizieren Slingbacks einen kreativ- konservativen Look.

Bräute sollten prinzipiell neben ihrem absoluten ” Traumschuh” ein weiteres Modell mit flachem Absatz in Reserve haben, um das Schuhwerk bei Bedarf flexibel wechseln zu können. Entspanntes Durchtanzen bis in die frühen Morgenstunden ist auf diese Weise garantiert.

Tipps für Männer

Klassiche hochzeitsschuhe Herren, wie Derbies und Budapester gelten als geschmackvolle Klassiker, die ideal mit edlen Dresscodes funktionieren. Für einen zeitlos- eleganten Look verwenden Männer im Idealfall Derbies. Budapester sind mit einem aufregend und wilden Image behaftet und prädestiniert, um einen Bräutigam- Look mit unverwechselbarem Charakter zu erschaffen.

Tipps für Schnäppchen- Jäger…

Im Sale oder im Zuge von Promotion- Aktionen wie etwa im Zuge des Black Fridays, ist der Handel randvoll von attraktiven Schnäppchen und rabattierten Modellen. Wer während dieser Phasen, die Augen nach Hochzeitsschuhen offen hält, begegnet demnach unzähligen aufregenden Schnäppchen, die an ein signifikantes Einsparpotential gekoppelt sind.

Geld Sparen Buch Empfehlung

Geld sparen Ebook Empfehlung